Schlagwort-Archive: Schweizer Bürgerrecht

Wie erhalte ich den Schweizer Pass?

Man muss nicht „Fan“ der Schweizer Nationalmannschaft sein oder den „Schweizer Psalm“ auswendig kennen, obwohl dies ihrem Beliebtheitsgrad bei Schweizer Arbeitskollegen zweifelsohne zugute kommen würde, sind dies keine Voraussetzungen für den Erhalt des Schweizer Pass. Folgender Beitrag zeigt Ihnen die Voraussetzungen, das Verfahren und die Vorgehensweise zum Erhalt des Schweizer Pass, die Einbürgerung, auf.

SONY DSC

Ordentliche Einbürgerung
Das Schweizer Bürgerrecht wird entweder durch Abstammung, Adoption oder durch das ordentliche oder erleichterte Einbürgerungsverfahren erworben. Eine erleichterte Einbürgerung wir dann vollzogen, wenn Sie mit einer Schweizerin bzw. einem Schweizer verheiratet sind oder Kind einer Schweizerin oder eines Schweizers sind. Verfügen Sie über keine dieser Voraussetzungen so ist die erleichterte Einbürgerung nicht möglich. Es folgt somit die ordentliche Einbürgerung.

Voraussetzungen zur ordentlichen Einbürgerung
Sie erhalten das Bürgerrecht von ihrer Wohngemeinde, dem Wohnkanton und dem Bund. Diese drei entscheiden unabhängig voneinander über die Erteilung des Bürgerrechts. Weist eine der drei Behörden das Einbürgerungsgesuch ab, ist das Verfahren beendet. Ein erneutes Einbürgerungsverfahren ist damit nicht mehr möglich.

Bei Ihrer Einbürgerung überprüft die Gemeinde normalerweise folgende Voraussetzungen*. Kanton und Bund übernehmen diese in der Regel und können Ergänzungen anbringen.

  • Aufenthalt von 12 Jahren in der Schweiz. Dazu in der Regel ein mehrjähriger Aufenthalt im Kanton und der Wohngemeinde vor Einreichung des Gesuchs.
  • Vertrautsein mit den Lebensverhältnissen in der Schweiz, im Kanton und in der Gemeinde
  • Ausreichende sprachliche und staatsbürgerliche Kenntnisse
  • Achtung der Werte der Bundes- und der Kantonsverfassung
  • Beachtung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Wille zur Teilnahme am Wirtschaftsleben oder zum Erwerb von Bildung

*Die exakten Voraussetzungen unterscheiden sich je nach Kanton und Gemeinde. Ihre Wohngemeinde kann ihnen dazu weitere Informationen erteilen.

Verfahren und Dauer der ordentlichen Einbürgerung
Je nach Kanton in welchem Sie sich einbürgern wollen (i.d.R. Wohnkanton) müssen Sie das Gesuch um Einbürgerung bei ihrer Gemeinde oder beim Bundesamt für Migration einreichen. Fragen Sie dazu bei ihrer Wohngemeinde nach dem exakten Verfahren. Nach der Gesuchseinreichung wird man Sie zu einem persönlichen Gespräch einladen und Sie über die weiteren Schritte informieren. Je nach Wohnkanton resp. Wohngemeinde unterscheidet sich dann die Dauer und die Vorgehensweise des weiteren Einbürgerungsverfahren. Oftmals führen die Gemeinden schriftliche oder mündliche Einbürgerungstests durch. Dabei wird Ihr Wissen über die Schweiz und den Wohnkanton abgefragt. Andere Gemeinden lassen anlässlich der Gemeindeversammlung darüber abstimmen, ob Sie das Bürgerrecht erhalten sollen, sog. Zusicherung des Gemeindebürgerrechts.
Die Gemeinde reicht das Gesuch dem Kanton weiter. Dieser bezieht dazu Stellung und bringt falls gewollt Ergänzungen an. Der Kanton reicht das Gesuch dann dem Bund weiter.
Erst bei unabhängiger Zustimmung aller drei Behördern, wird das Bürgerrecht erteilt und die Möglichkeit zum Bezug des Schweizer Pass gegeben.

Die Juristen von Swiss-Permits.ch können für Sie sämtliche Einwanderungsdokumente vorbereiten und Sie bei rechtlichen Fragen hinsichtlich Ihrer Einwanderung in die Schweiz beraten. Bestellen Sie Ihre Unterlagen jetzt direkt online.